Bronze für Leipzig bei der Deutschen Meisterschaft U22

 

Vom 03.09-05.09.2021 fanden in Bonn die 52.Deutschen Meisterschaften der U22 statt. Von der HSG DHfK Leipzig waren Marija Zolotariova, Wilhelm Büchner und Paula-Elisabeth Nitschke mit von der Partie und vertraten somit Sachsen auf deutscher Ebene. Am Freitag um 14 Uhr startete das Mixed. Wilhelm und Paula verloren dabei ihr erstes Spiel gegen Alicia Molitor und Moritz Unz mit 10:21 und 20:22. Marija und Partner Kevin Dang (STC BW Solingen) machten es besser und konnten den Gegnern aus Schorndorf einen Satz abluchsen, verloren jedoch im Entscheidungssatz mit 15:21. Am Nachmittag ging es dann mit dem Einzel weiter. Hierbei unterlag Marija der Hessin Xuan Giao-Tien Nguyen in zwei Sätzen. Paula musste sich ebenfalls ihrer Erstrundengegnerien Louisa Marburger in drei knappen Sätzen geschlagen geben. Danach ging Wilhelm im Einzel an den Start und konnte zunächst souverän auftrumpfen. Leider fehlte ihm schlussendlich die Kraft, sein gewohntes Spielniveau zu halten, da er aufgrund einer Erkältung in der Woche zuvor noch geschwächt war. So musste auch er sein Erstrundenspiel abgeben.

 

Am Samstag wurde das Turnier mit der Doppeldisziplin fortgesetzt. Für Wilhelm und Partner Paul-Werner Dingethal ging es dabei gegen die Paarung Peters/Klauer aus Nordrhein-Westfalen. Leider fanden die beiden nur schwer ins Match und verloren in 2 Sätzen. Marija, die aufgrund des Fehlens einer anderen Spielerin ins Doppel-Feld nachrutschen durfte, musste bereits in der ersten Runde gegen die späteren Deutschen Meisterinnen Diks/Molitor (STC BW Solingen) spielen. Marija und Partnerin Simone Möhrle gaben alles, konnten aber leider für keine Überraschung sorgen und unterlagen in 2 Sätzen. Mit Setzplatz 3/4 gingen Paula und Jenny im Damendoppel an den Start. Hierbei trafen sie zunächst auf die Paarung Giesler/Vazquez. Dieses Spiel entschieden die beiden Damen klar für sich. Im Viertelfinale warteten die Jenaerinnen Charlotte Mund und Marie Lücke. Den ersten Satz konnten sich Paula und Jenny knapp mit 21:19 sichern, bevor sie dann den zweiten Satz souverän mit 21:7 für sich entschieden. Somit war bereits der Podiumsplatz in trockenen Tüchern.

 

Am Sonntag fanden abschließend die Halbfinal- und Finalspiele statt. Paula und Jenny mussten sich dabei gegen Diks/Molitor beweisen. Leider fanden sie nicht ins Spiel und mussten sich deutlich mit 7:21 und 11:21 geschlagen geben. Somit verbucht die HSG DHfK am Ende der Meisterschaft eine Bronzemedaille.

 

Im anschließenden Abschnitt folgt ein Überblick über die neuen Deutschen Meister*innen in der U22.

 

Mixed: Jarne Schlevoigt/Julia Meyer (1.BV Mülheim)

 

Dameneinzel: Antonia Schaller (TuS Geretsried)

 

Herreneinzel: Lennart Notni ( SV GutsMuths Jena)

 

Damendoppel: Annalena Diks/Alicia Molitor (STC BW Solingen)

 

Herrendoppel: Jarne Schlevoigt/Nikolaj Stupplich (1.BV Mülheim/ TV Refrath)

 

 

             

         

 

 


Drucken