Facebook DHfK Leipzig

Sportdeutschland.TV

Sponsor HSG DHfK Leipzig e.V.

 Kontakt:

 Gerd Pigola   
 Lise-Meitner-Str. 9
 04178 Leipzig

 gerd.pigola(at)t-online.de

 T:  0341 - 451 23 35
 F:  0341 - 451 23 36
 M: 0151 - 44 54 17 22



Ergebnisse und Spielplan 2. Mannschaft

 

Saison 2019/20 - Heimsieg gegen Meerane

Am Samstag (28.09.2019) begann die Saison in der Sachsenliga 19/20 für unsere 2.Mannschaft mit dem ersten Heimspiel gegen die Gäste der SG Meerane 02. Das Ziel war gut in die Saison zu starten und zwei Punkte in Leipzig zu sichern. 

Die Begegnung begann mit dem Damendoppel und dem zweitem Herrendoppel. Wir traten mit Jenny und Candida auf Damenseite und mit Max und Marko im 2.HD an. Die Damen holten schnell in zwei Sätzen den ersten Sieg nach Leipzig. Im 2.HD wurde erst im dritten und entscheidenden Satz der Sieger ermittelt, zu Ungunsten von Max und Marko. Zu viele leichte, eigene Fehler brachte den Meeranern den Erfolg. Also sollten Johannes und Helge die DHfK Leipzig wieder in Führung bringen. Sie taten es den Mädels gleich und so stand es nach den Doppeln 2:1 für uns.

Anschließend spielten Candida im Dameneinzel und das neuformierte Mixed mit Jenny und Marko gegen die Gäste aus Meerane. Candida nutzte Ihre Überlegenheit in Spielübersicht und taktischem Verständnis gnadenlos aus und schoss Ihre Kontrahentin mit 21:7 und 21:11 vom Feld. Nach kurzer Eingewöhnungsphase "funktionierte" das Mixed über die meisten Spielabschnitte und so konnte vor den verbleibenden Herreneinzeln ein Zwischenstand von 4:1 für die DHfK vermeldet werden. 

Das erste Herreneinzel, Johannes gegen E. Edelbauer wurde wie erwartet sehr laufintensiv und hart umkämpft. Parallel erzielte Max im dritten Herreneinzel einen klaren Sieg und den 5. Punkt für die unsere Mannschaft. Nachdem das letzte Spiel des Tages, das zweite Herreneinzel von Helge gegen M. Pflügel, begann und Helge den ersten Satz auf der Habenseite verbuchte, gratulierte Johannes seinem Kontrahenten nach langen drei Sätzen zum Sieg. Helge ließ sich davon nicht beirren, nahm zwar etwas Tempo im zweiten Satz raus, aber dominierte das Spiel und gewann mit viel Winkel. 

Endstand: ein 6:2 Sieg für die 2. Mannschaft der HSG DHfK Leipzig und somit die Tabellenführung nach dem ersten Spieltag.

Marko


27.9.2014 Heimspiel gegen BSV Markranstädt

 

 


Bilder Samstag 11.9.2013 Niederwürschnitz und Marienberg


Nach einem Sieg und einem Unentschieden sind wir weiterhin SPITZENREITER! 

Am vergangenen Wochenende (19.10.13) erwarteten wir wieder 2 starke Mannschaften zu Gast in Leipzig. Bei beiden Punktspielen unterstützte uns Sven Mettin tatkräftig, viel Dank für deinen Einsatz! Auch Julia Schmidt hatte ihren ersten Auftritt in unserer Mannschaft und steuerte mit den Siegen im DD und MX gleich 2 wichtige Punkte gegen Radebeul bei, Danke!

Jetzt genauer zu dem Spiel gegen den Aufsteiger aus der Sachsenklasse Radebeuler BV I. Im 1. HD spielten nun Sven und Oli gegen Sven Hendrich / Marc Thomas. Unsere neue Herrenpaarung lies den Gästen kaum Chancen zu punkten, sodass beide Sätze mit 21:11 und 21:18 gewonnen wurde. Auch die Damen traten in der veränderten Besetzung stark gegen Sigrid Weckschmied / Laura Müller an. Julia und Anja erspielten sich ein Zweisatzsieg von 21:15 und 21:16.

Das zweite HD, dieses Mal gespielt von Matthias und Steffen, bescherte uns mit dem Sieg gegen Stephan Becker / Markus Schüritz, die 3:0 Führung!

So kann es weitergehen... und es folgten auch weitere Siege. Sven spielte an Nummer 1 bei den Männern und traf so auf Sven Hendrich. Er lies Sven H. konsequent in die Ecken laufen und dominierte das ganze Spiel, 21:14 und 21:11 hieß am Ende das Ergebnis für unseren Sven. Auch Anja setzte sich gegen Sigrid Weckschmied durch. Oli und Steffen spielten nun das 2. HE und 3. HE, beide spielten konsequent ihre Stärken aus, sodass die Gäste Marc Thomas (2.HE) und Stephan Becker (3.HE) unterlegen waren.

Den Abschluss gab das Mixed Julia / Matthias gegen Markus Schüritz / Laura Müller. Den ersten Satz noch mit 19:21 verloren, konnten sie sich im 2. Satz wesentlich steigern und gewannen zu 16. Im Endscheidungssatz schenken sich beide Paarungen nichts. Aber das Glück am Ende war auf unsere Seit und mit einem schönen Netzroller konnte der 21 Punkt geholt und somit das Spiel gewonnen werden.

Endstand 8:0

Mit etwas Verzögerung begrüßten wir unsere zweiten Gegner des Tage den SG Robur Zittau II.

Schon mit den ersten Doppelspielen, zeigte sich die Klasse der 2. Mannschaft von Zittauer Verein. Leider musste sich das Damendoppel Candida / Anja in 2 Sätzen gegen das eingespielte Doppel Marika Werner / Kathrin Tröger geschlagen geben. Auch unser 1. HD (Sven und Oli) hatte es nicht leicht gegen Bjorn Wippich / Holger Wippich, sie unterlagen mit 8:21 und 12:21. Das 2. HD Matthias / Steffen holten uns den ersehnten 1. Punkt! Beide zeigten ein super Spiel und konnten sich im zweiten Satz sogar nochmal steigern.

1 : 2 Rückstand

Jetzt folgten die Einzelbegegnungen. Den Auftakt gab Sven in seinem Einzel gegen Björn Wippich. Nach dem ersten Satzsieg (21:15)von Sven, schien Björn besser ins Spiel zu kommen. Leider konnte Sven da nicht mithalten, er musste den zweiten Satz abgeben. Trotz harten Kampfes um jeden Punkt, reichte es am Ende leider nicht für einen Sieg von Sven. Anja spielte parallel gegen Marika Werner das 5.Spiel in dieser Begegnung. Im ersten Satz spielte sie noch gut ihr Spiel runter und siegte mit 21:13. Jedoch verlor sie anschließend den Faden und fand nicht richtig mehr ins Spiel zurück, was sich auch in dem Ergebnis wiederspiegelt (15:21; 13:21). Hingegen zog Oli sein Spiel gewohnt sauber durch, er gewann in 2 klaren Sätzen gegen Felix Behr. Beim Mixed trafen Matthias und Candida auf Holger Wippich / Kathrin Tröger. Unser bisher ungeschlagenes Mixed konnte in einer überzeugenden Vorstellung wieder siegen, somit machten wir uns Hoffnung auf ein Unentschieden.

Zwischenstand 3: 4.

Jetzt lag es an Steffen ? Ausgleich oder Niederlage. Aber dank der klassen Leistung von Steffen gegen Sven Schmidt, denn nach 3 langen Sätzen ging Steffen als Sieger vom Feld, konnten wir am Ende mit Sekt anstoßen.

Ende gut alles gut, 4:4.

Wir können schlussfolgern, gegen Zittau haben wir ein Unentschieden gewonnen!

Danke Sven für deine Unterstützung auch in diesem Spiel und wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg bei den Spielen in der Regionalliga für unsere 1. Mannschaft!

Anja


Erfolgreicher Saisonstart - 5:3 Auswärtssieg!

Für uns startete am 5. Oktober die neue Saison, in und gegen Markranstädt.

Wir traten in gewohnter Aufstellung, mit Olli Strick, Steffen Geißler, Axel Pigola, Matthias Brandt, Candida Pretzsch und Anja Grohmann, zum 1. Punktspiel der Saison an. Nur der frisch gebackene Papa Axel Finck fehlte. Auf diesem Wege nochmal alles Gute !

Das 1. Herrendoppel, Matthias und Olli gegen den wieder fitten Sven Weise / Tim Gericke, begann leider nicht optimal für uns. Der erste Satz wurde mit 18:21 verloren. Trotz weiterhin starker Leistung ging auch der zweite Satz (18:21) und somit der erste Punkt an den Gastgeber Markranstädt. Aber unsere Damen Candida / Anja ließen im Damendoppel gegen Kerstin Bernecker / Susann Kiefer nichts anbrennen. Nach einem knappen ersten Satz (24:22), konnten sie sich im Zweiten mit 21:16 absetzen. Nun folgt das 2. Herrendoppel mit der Besetzung Steffen / Axel gegen Felix Oehmig / Jens Ritter. Unsere Herren waren im Verlauf des Spieles immer wieder dran, aber es reichte leider nicht aus (14:21, 18:21). So ging auch dieser Punkt an den Gastgeber.

Zwischenstand nach den Doppeln: 1:2

Die Einzel verliefen zunächst erfolgreich. Angefangen mit dem Dameneinzel von Anja gegen Kerstin Bernecker. Trotz einigen unkonzentrierten Momenten im Spiel, erkämpfte sich Anja ein Zweisatzsieg (21:16, 21:16).

Knapper und spannender sah es im 1. Herreneinzel aus, Olli vs. Tim Gericke. Bei harten und lang umkämpften Ballwechseln, konnte sich unser Olli schließlich in 2 Sätzen durch setzen (21:14, 21:17). Der Schlüssel zum Erfolg war sein guter Trainingszustand und seine konsequente Spielweise.

Nach diesen erfolgreichen Einzeln führten wir nun mit 3:2 Punkten.

Auch Steffen spielte konsequent, erfolgreich auf und siegte über Michael Tiede in 2 Sätzen (21:17, 21:19). Das 3. Herreneinzel bestreitete dieses Mal Axel P. Dieser konnte, trotz Kampfesgeist, keinen Satz holen und verlor gegen den stark spielenden Jens Ritter mit 11:21 und 15:21.

4:3 für uns, vor dem entscheidenden Mixed

 

Blieb am Ende das Mixed, was über Sieg oder Ausgleich entschied. Gegenüber von Candida / Matthias standen Susann Kiefer und Sven Weise. Der erste Satz stimmte uns schon fröhlich, mit einem 21:15 Sieg. Aber auch im zweiten Satz liesen die Beiden den Gastgebern keinen Grund zur Hoffnung auf den Ausgleich. Candida und Matthias sicherten uns, mit dem klaren 21:8 Sieg im zweiten Satz, unseren verdienten 5:3 Gesamtsieg!

Resümee des Saisonauftaktes, wir konnten an unsere letzte Saison super anschließen und freuen uns schon auf das kommende Heimspiel gegen den Tauchaer SV (10Uhr) und anschließend gegen den TSV Blau-Weis Röhrsdorf um 15Uhr.

Anja



An diesem Wochenende empfingen wir den BV 57 Niedersedlitz I und die 2. Mannschaft der SG Robur Zittau zum vorletzten Punktspielwochenende dieser Saison.

Gegen Niedersedlitz lief es wie wir es uns vorgestellt hatten, und sogar noch ein wenig besser. Jedenfalls sind wir mit einem 6:2-Vorsatz in die Partie gegangen.

Die Niedersedlitzer sind dieses Wochenende mit stärkeren Damen als beim Hinspiel angereist und das haben unsere Damen dann auch gleich zu spüren bekommen. Schließlich verloren diese ihr Doppel in 2 Sätzen.

Das 1. und 2. Herrendoppel, das Mixed und auch das 1. und 3. Herreneinzel konnten wir allesamt klar für uns entscheiden. Lediglich das 2. Herreneinzel und das Dameneinzel mussten in die Verlängerung gehen.

Anja kämpfte gegen eine ebenbürtige Gegnerin, gegen die sie den ersten Satz mit 23:21 gewinnen konnte. Nach ausgeglichenem 2. Satz gab sie diesen jedoch am Ende an die Gegnerin ab. Im 3. Satz hatte Anja dann die stärkeren Nerven und die bessere Form und bezwang ihre Gegnerin mit 21:18.

Steffen musste ebenfalls in 3 Sätzen ran. Er konnte nach den wirklich engen Sätzen 1 und 2, den 3. Satz schließlich klar für sich entscheiden.

Endstand: 7:1

Auf unseren 2. Gast mussten wir, aufgrund der Wetterbedingungen an diesem verschneiten Samstag, lange warten. Zumindest war das reichliche Mittagessen um 17 Uhr dann auch bei allen verdaut.

Das Spiel an sich startete gleichzeitig auf 3 Feldern, da wir die Halle bis 19 Uhr zu räumen hatten.

Das 1. Herrendoppel war, nach klarem erstem Satz für die DHfK, ein sehr ausgeglichenes und knappes Spiel in Satz 2 und 3, bei dem wir im 3. Satz knapp die Nase vorn hatten. Das 2. Herrendoppel beherrschte ihren Gegner hingegen klar und gewann in 2 Sätzen. Das Damendoppel war sehr spannend und wurde durch zwei Gegner auf Augenhöhe bestritten. Nach einem klasse 27:25 Sieg im ersten Satz für unsere Damen mussten diese die 2 Folgesätze leider an die Gegnerinnen abgeben.

Hinzu kam, dass das erste Herreneinzel vom Gegner kampflos abgegeben wurde, sodass und nur noch 2 Punkte zum Sieg fehlten.

Zwischenstand: 3:1

Das 2. und 3. Herreneinzel sowie das Dameneinzel fanden gleichzeitig statt. Allerdings mit einem ernüchternden Ergebnis. Denn alle 3 Spiele mussten an den Gegner abgegeben werden. Lediglich Axel hatte im 3. Herreneinzel einen Satzball auf dem Schläger. Aber auch er verlor sein Einzel schließlich in 2 Sätzen.

Damit musste uns das Mixed schließlich noch den einen Punkt zum Unentschieden sichern, was auch ohne Probleme gelang.

Endstand: 4:4

Wir wussten, dass es gegen Zittaus 2. Mannschaft eng zugehen wird. Es hätte auch für beide Seiten ein Sieg dabei rausspringen können, sodass das Remis schließlich gerecht erscheint.

Am kommenden Wochenende empfangen wir unseren direkten Verfolger Markranstädt und die Sportfreunde aus Taucha. Wollen wir hoffen, dass alle fit und gesund bleiben, damit wir die Saison womöglich mit einem Staffelsieg beenden können.

Axel F.

 


1.Spieltag im neuem Jahr

Im neuen Jahr durften wir in die "Glück auf" - Region zu unserem letzten Auswärtsspiel dieser Saison reisen. Es ging gegen einen unserer direkten Verfolger, den BV Marienberg 1 und den derzeit letzten der Sachsenliga den BC Stollberg/Niederdorf 1 an den Start. Als Zielausbeute haben wir uns 3 Punkte gestellt.

 

Gegen Marienberg gingen wir auch gleich mit 2:0 in Führung. Das 1. Herrendoppel gestalteten Matthias und Oli konsequent in 2 Sätzen. Das Damendoppel brauchte 3 Sätze, allerdings war der Gegner auch wesentlich stärker.

Axel und Axel konnten an diese Leistung jedoch nicht anknüpfen und verloren ihr 2. HD in 3 Sätzen.

Anja bescherte uns in ihrem konsequent gespielten Dameneinzel den 3. Punkt und wir gingen so mit 3:1 in Führung.

Allerdings eröffnete Oli mit dem knappen Verlust seines 1. Herreneinzels eine kleine Niederlagenserie, an welcher sich Steffen in seinem 2. HE und Axel im 3. Herreneinzel mit klaren Niederlagen beteiligten.

Das Mixed mit Gesa und Matthias spielte uns während der Einzel zwischenzeitlich den 4. Punkt ein und sicherte uns somit das 2. Unentschieden in dieser Saison.

Endstand 4:4

 

 

In Stollberg gingen die Spiele wesentlich erfolgreicher vom Schläger. Allerdings quälten sich sowohl das 1. HD und das DD zu ihrem Spielgewinn in je 3 Sätzen. Das 2. Herrendoppel mit Steffen und Axel P., das Mixed und auch Steffens 2. Herreneinzel konnten klar gewonnen werden. Oli machte es im 1. Herreneinzel ein wenig spannender, gewann letztlich aber klar. Anja erkämpfte uns im Dameneinzel gegen Karolin Schäfer nach 3 harten Sätzen den 7. Punkt. Lediglich Axel patzte, mit dem Sieg im Rücken, im 3. Herreneinzel und gab einen Zähler ab.

Endstand: 7:1.

Somit haben wir unser Ziel erreicht und konnten unseren Abstand zu den Verfolgern letztlich beibehalten, auch wenn sich die Reihenfolge dieser geändert hat.

Axel F.

 

 


Tabellenführung weiter ausgebaut

Zur Eröffnung der Rückrunde ging es diesen Samstag nach Dresden zur 2. Mannschaft des TSV.

Die Dresdner, ebenfalls ein Aufsteiger in der Sachsenliga, stehen derzeit auf dem 2. Tabellenplatz und sind damit unsere direkten Verfolger mit nur 2 Punkten Abstand.

Zudem mussten wir leider auf unseren 1. Herren, Oli Strick, verzichten, der reisebedingt ausfiel.

Also stellten wir die Doppel, das 1. Herreneinzel und das Mixed um.

Und trotz der Umstellung gewann das O35-Doppel mit Steffen und Matthias das 1. HD souverän in 2 Sätzen und holten uns diesen wichtigen ersten Punkt.

Auch die Damen lieferten gegen die Sahankova-Schwestern eine starke Leistung ab und gewannen auch das Damendoppel. Dabei konnte man bei diesem Spiel sehen, wie viel Potential Anja und Candida bei einem guten Gegner eigentlich noch haben und das auch ausspielen können.

2:0 Zwischenstand nach der ersten Runde.

Axel und Axel wollten ihren Hinrundensieg im 2. HD verteidigen und schienen diesmal bereits im ersten Satz mit voller Konzentration zu spielen. Allerdings konnten sie diese weder im ersten noch im zweiten Satz in Punkte umsetzen und gaben den 1. Zähler an den TSV ab.

Anja hatte im zeitgleich stattfindenden Dameneinzel eigentlich immer die Nase vorn, gab den 2. Satz nur ab, weil sie zu viel nachdachte und gewann schließlich den 3. Satz verdient. Anja ist eine tolle Verstärkung für unsere Mannschaft.

Als Matthias im 1. Herreneinzel seinen Gegner zur Verzweiflung trieb und ihm vor allem im 2. Satz kaum die Möglichkeit bot selbst mal einen Punkt zu erzwingen, hatten wir unser Ziel, ein Unentschieden, bereits erreicht.

Allerdings standen ja noch 3 weitere Spiele aus.

Steffen fand in seinem 2. Herreneinzel nicht in sein Spiel und verlor dieses schließlich in 2 Sätzen, sodass immer noch ein Pünktchen fehlte.

Neuer Zwischenstand: 4:2

Axel spielte im 3. Herreneinzel diese Woche sehr konzentriert und siegesbewusst auf und sicherte sich nach enger Anfangsphase den ersten Satz. Auch im zweiten ließ er nichts anbrennen und sicherte uns schließlich diesen wichtigen Auswärtssieg.

Das anschließende Mixed gaben Candida und Axel, mit dem Sieg im Rücken, dann in 2 Sätzen an den Gegner ab.

Endstand: 5:3

Was uns dieses Jahr die Siege sicherte ist ein wirklich ausgeglichenes Team. Selbst bei Verletzung, Abwesenheit oder Formschwäche eines Spielers konnten wir dies kompensieren. Auch die Stimmung im Team ist klasse. Damit führen wir die Tabelle mit 15:1 Punkten und nunmehr 4 Punkten Vorsprung vor unseren Verfolgern an.

Axel F.

 

 

 


Herbstmeister!
 
Unserem Team standen heute zwei starke Mannschaften gegenüber. Taucha , ein sehr unangenehmer Gegner mit starken Herren und der selbsternannte Aufstiegsaspirant Markranstädt.
 
Zuerst ging es gegen den Tauchaer SV 1 schon kurz nach 9 Uhr ran. Sowohl das erste Herrendoppel als auch das Damendoppel waren äußerst eng und wurden in 3 Sätzen entschieden. Das eingespielte Tauchaer Duo bezwang Oli und Matthias, unsere Damen sicherten sich hingegen ihr Spiel nach zwischenzeitlichen Problemen. Die Führung für die DHfK erspielte sich dann unser 2. Doppel mit Axel (P.) und Steffen, welches keine Probleme hatte.
Taucha gelang aber auf Anhieb der Ausgleich in einem dominanten 1. Herreneinzel. Oli fand leider nicht ins Spiel und verlor recht klar.
Anja spielte im Einzel gewohnt stark auf, leistete sich ein paar Schönheitsfehler, aber war nie wirklich in Gefahr das Spiel abzugeben.
Axel spielte im 3. HE gut auf, sicherte sich den 1. Satz, verschlief aber den 2. Und einen Großteil des 3. und verlor letztlich knapp.
Das Mixed brachte uns den 4. Punkt, indem Sie ihren Gegner im 1. Satz kennenlernten und dies dann im 2. und 3. Satz zum Sieg anwendeten.
Das entscheidende Spiel wurde im 2. HE gemacht. Unentschieden und Sieg lagen hier knapp beieinander. Nachdem auch Steffen einen Satz brauchte um warm zu werden, dominierte die beiden anderen Sätze und sicherte uns letztlich den knappen Sieg.
5:3; ein wichtiger Auswärtssieg um den Druck auf Markranstädt aufrecht zu halten.
 
In Markranstädt starteten wir mustergültig. Sowohl das erste Herrendoppel als auch das Damendoppel ging letztlich an die DHfK. Beide Spiele waren äußerst knapp und kampfbetont.
Das 2. Herrendoppel gab hingegen einen Punkt an die Markranstädter ab. Insgesamt erschienen unsere Herren nicht wirklich wach und spielten die meiste Zeit nur mit.
Anja baute unsere Führung in einem wirklich starken und konsequenten Dameneinzel auf 3:1 aus.
Die daran anschließenden 1. und 2. Herreneinzel waren wirklich sehenswert, wurden zeitgleich gespielt und waren äußerst knapp.
Oli lernte seinen Gegner im 1. Satz erst mal kennen und verlor diesen klar. Allerdings spielte er im zweiten Satz wesentlich taktischer auf, rannte jedoch ständig einer knappen Führung seines Gegners hinterher. Erst am Ende des Satzes drehte er das Spiel und gewann. Der 3. Satz war durchwachsen, die Führung wechselte ständig. Am Ende der Partie hatte sowohl Tim Gericke bereits ein Matchball, welchen er zum Glück vergab. Oli kippte auch diesen Satz im letzten Moment und sicherte uns den 4. Punkt.
Steffen war in seinen 3 Sätzen eigentlich der bessere Spieler und war auch das gesamte Spiel stets in Führung. Allerdings vergab er den 2. Satz nach 20:18 Führung fahrlässig und musste noch im 3. ran. Auch dort verschenkte er beinah eine 20:17 Führung, gewann jedoch knapp mit 23:21 noch die Partie und sicherte uns damit den 2. Auswärtssieg.
Mit dem Sieg im Rücken sollte auch das 3. HE und das Mixed gewonnen werden.
Im Mixed gelang dies auch überzeugend in 2 Sätzen; das 3. HE hingegen verpennte Axel vollständig und lieferte eine desolate Leistung ab.
 
Letztlich stehen wieder 2 Siege auf unserem Konto. Wir führen damit die Tabelle mit 13:1 Punkten und 2 Zählern Vorsprung vor dem 2. Sachsenligaaufsteiger, dem TSV Dresden 2, an.

Axel F.
 


Spiele 4/5 Zittau und Niedersedlitz

Und immer noch Tabellenführer!

Dieses Wochenende ging es zum langen Auswärtsspiel nach Zittau und Niedersedlitz. Wir mussten dabei ohne Matthias auskommen, der krank zu Hause blieb. 

Die 2. Mannschaft der SG Robur Zittau wurde als sehr stark von uns eingeschätzt. Allerdings war sowohl ein Herr als auch eine Dame bei Zittau als Ersatz im Team. Entsprechend gestalteten sich auch die Spiele. Sowohl das 1. HD mit Oli und Axel (P.) als auch das DD wurden klar gewonnen. Vor allem Anja und Candida waren deutlich überlegen, machten sich das Leben jedoch selbst ein wenig zu schwer. Auch das 2. Herrendoppel wurde durch Axel und Steffen gewonnen; es war aber das knappste Spiel der Partie und wurde erst in 3 Sätzen entschieden.

Anja dominierte im Dameneinzel ihre Gegnerin klar und auch Oli ließ in seinem 1. Herreneinzel nach knappen ersten Satz im zweiten nichts mehr anbrennen. Mit der 5:0-Führung im Nacken, verlor daran anschließend unser Mixed recht klar. Axel baute die Führung im 3. Herreneinzel weiter aus, sodass Steffen sich im 2. HE schonen konnte und seine Kräfte für eine eventuell knappere Partie gegen Niedersedlitz schonte.

Mit 6:2 als Endergebnis waren wir mehr als zufrieden und durchaus überrascht von unserer konstant guten Leistung. 

In Niedersedlitz waren das 1. HD und auch das Damendoppel knapp, konnten jedoch beide gewonnen werden. Das 2. Herrendoppel musste abgegeben werden, da Axel und Steffen nicht ins Spiel kamen und deutlich verloren. Was als enges Spiel begann wurde dann durch dominante Einzel erledigt. Alle Herreneinzel und das Dameneinzel wurden ganz klar gewonnen. Das Mixed gab letztlich noch einen Punkt an die Niedersedlitzer ab, sodass als Endergebnis wieder ein 6:2 stand. 

Mit der guten Leistung behaupten wir unsere Tabellenführung weiter. Ein Umstand, mit dem wir so nicht gerechnet haben. 

Axel F.

 


Spiele 2/3 Stollberg/Niederdorf und Marienberg


22.9.2012 1.Punktspiel gegen TSV Dresden II

Ein gerechtes Unentschieden
 
Ein unterhaltsames Spiel boten wir unseren Zuschauern gegen die 2. Mannschaft des TSV Dresden zur Eröffnung der Punktspielsaison. Insgesamt sechs 3-Satzspiele sprechen für zwei gleichwertige Mannschaften.
 
Überraschend konnte die HSG DHfK sich in allen 3 Doppeln durchsetzen. Alle Spiele waren knapp und hart umkämpft. Nur das erste Herrendoppel hat seine Aufgabe in zwei Sätzen bewältigen können; das Damendoppel war zwischenzeitlich schon einer Niederlage nahe, kämpfte sich aber mit viel Willen in den, dann auch erfolgreichen, 3. Satz. Axel und Axel brauchten einen Satz um miteinander klar zu kommen; holten sich die restlichen Sätze dann aber souverän.
 
Nach dieser 3:0 Führung sollte eigentlich ein Sieg her, allerdings waren die Dresdner in den Einzeln überlegen. Lediglich Oli konnte sein 1. HE überzeugend in 2 Sätzen für die HSG gewinnen. Anja hatte ein starkes Spiel, welches kampfbetont und im 2. und 3. Satz immer auf Augenhöhe stattfand. Erst in der Endphase des dritten Satzes kamen 3 Fehler aufeinander und das Spiel war weg.
Verbesserungswürdig sind sowohl das 2. als auch 3. HE aus Sicht der DHfK einzustufen. Steffen und Axel erzitterten sich zwar einen Satzgewinn, allerdings waren die Dresdner in beiden Spielen immer eine Nase vorn.
 
Nach dem Einzelintermezzo stand immer noch eine 4:3 Führung auf dem Papier. Abschließend hätte uns das Mixed einen unverhofften Sieg bescheren können. Diesen hatten Candida und Matthias nach verschenktem 1. Satz und souveränem 2. auch schon auf der Kelle. Im 3. Satz führten Sie bereits mit 20:17, vergaben die Chance jedoch unglücklich und verloren schließlich mit 21:23.
 
Endstand: 4:4 , ein Ergebnis mit dem letztlich beide Teams zufrieden sein können.
Am 06.10. laden wir euch zu unseren nächsten Heimspielen ein. Um 10:00 Uhr geht es gegen den BC Stollberg/Niederdorf 1 und 15:00 Uhr gegen den BV Marienberg 1 an den Start.

A.Finck
 

 Heimspiele 1.Mannschaft:
Spieplan


 Sponsoren:
Sponsor Yonex

Sponsor Architekturbüro Näther

Hotel Michaelis Leipzig

Fankhänel und Müller Ingenieurbüro für Tragwerksplanung

SNP Architekten und Ingenieure GmbH

FPZ Therapiezentrum Leipzig

Klima-Bau-Volk GmbH

Architekturbüro Auspurg Gronemann Team

 Förderer:
Förderer