Facebook DHfK Leipzig

Sportdeutschland.TV

Sponsor HSG DHfK Leipzig e.V.

 Kontakt:

 Gerd Pigola   
 Lise-Meitner-Str. 9
 04178 Leipzig

 gerd.pigola(at)t-online.de

 T:  0341 - 451 23 35
 F:  0341 - 451 23 36
 M: 0151 - 44 54 17 22



       Andrè, Annett, Thomas, Ines, Christian, Anne, Micha, Daniel

 

Thomas gibt das Motto für die neue Saison vor:

Gechillt den zweiten Platz verteidigen!

 

 

 

 

 


13.12.15 Bilder von S.Junge


Photos by S.Junge







Photo by S.Junge


Wenn man nichts zu tun hat, spielt man eben Badminton

Frühlingswetter - die Sonne scheint, der Himmel ist Blau und die Halle ist geöffnet, was will man mehr?

Unser Freundschaftsrückspiel gegen die Sportfreunde aus Döbeln stand an.

Eines vorweg: Leider konnte Walter nach seiner Rückkehr aus Skandinavien noch nicht eingesetzt werden, für ihn wurden gleich zwei Akteure angeheuert (Rolf und Jürgen). Anne ist auch noch nicht voll genesen und auch Annett stand nicht zur Verfügung, so musste Susi als zweite Dame neben Martina spielen. Das Hinspiel in Döbeln ging 4:4 unentschieden aus, doch hatten wir auch dort schon auf einen Sieg gehofft. Nun wollten wir diesen in eigener Halle! Und es sollte gelingen!

Jürgen setzte den Grundstein mit seiner guten Leistung im dritten Einzel und so zog es sich wie ein roter Faden durch den gesamten Vormittag, nur Andrè und Rolf im zweiten Doppel und leider auch Martina im Dameneinzel mussten sich knapp geschlagen geben. Der Endstand von 6:2 für uns war mehr als verdient.

Da das schöne Wetter auch Julian und Heinz in die Halle verschlagen hat (es ist natürlich möglich dass sie über irgendwelche Quellen von unserem Vorhaben erfahren haben) wurde die Zeit noch genutzt ein neues Mini - Mannschaftsturnier zu starten.

Fakt ist: Es hat supi Spaß gemacht und auch das gesellige Beisammensein danach im Bayrischen Bahnhof war toll! Ein super Sonntag eben!

Andrè

 


Zusammenfassung der Dezemberpunktspiele

Nach dem missglücktem Punktspiel bei Glück Auf standen wir plötzlich auf dem vorletzten Platz der Kreisligatabelle, es wurde nun doch allen klar, das in der Kreisliga doch ein anderer Wind weht.

Mit dem nächsten Gegner kam dann auch noch ein schwerer Brocken in die Raschwitzer Straße und dieses Punktspiel sollte zeigen in welche Richtung es geht! Um es vorweg zu nehmen, es geht wieder aufwärts :-)

Da alle aus unserer Mannschaft hoch motiviert waren konnte sich der Gegner schon einmal warm anziehen, denn diese wichtigen Punkte wollten wir unbedingt auf unserer Habenseite verbuchen.

Los ging es mit den drei Doppeln. Diese spielten Martin und Daniel, Walter und Andrè und bei den Damen spielten Martina und Anne. Die Herren hatten mit ihren Aufgaben keine große Mühe und auch das Damendoppel zeigte eine hervorragende Leistung, somit stand es schnell 3:0 für uns.

Dann waren die Einzel an der Reihe. Annett, Martin und Daniel lösten ihre Aufgabe souverän, während Walter leider dem Trainingsrückstand Tribut zollen musste und sein Einzel verlor.

Anne und Andrè taten sich in ihrem Mixed auch ziemlich schwer doch gewannen sie diese am Ende knapp in drei Sätzen.

Endstand: 7:1

Das nächste Spiel im Dezember fiel dann auf das Wochenende 4. Advent! Deshalb trat auch sogleich unser "Weihnachtssimmi" auf den Plan und verteilte die ersten Geschenke. In Bestbesetzung konnten wir auch wieder antreten, aber leider doch geschwächt durch Annetts Erkältung.

Unser Gegner - THL III - stand bis zu diesem Spieltag vor uns in der Tabelle! Doch auch dies sollte sich ändern :-)

Da in der großen Sporthalle der HTWK wieder viele Felder zur Verfügung standen, konnten wieder alle drei Doppel zeitgleich gespielt werden. Die Herrendoppel wie gehabt, bei den Damen spielte Martina mit Annett.

Die Herrendoppel waren schnell in Sack und Tüten, doch leider ging diesmal das Damendoppel knapp in drei Sätzen an die Gegnerinnen.

Zwischenstand: 2:1 für uns

Noch zwei Punkte und wir wären zufrieden gewesen. Da aber niemand von uns gern verliert wurde weiterhin das Beste gegeben. Martina gewann ihr Einzel in zwei Sätzen, genauso wie Martin. Walter zeigte mit einer großen kämpferischen Leistung, dass er auch in drei Sätzen gewinnen kann und so führten wir zwei Spiele vor Schluß mit 5:1.

Fehlen noch das dritte Einzel vom Weihnachtsmann und das Mixed von Anne und Andrè. Auch dieser Abschnitt war schnell vorbei - leider mit einem negativen Ergebnis. Daniel war noch gar nicht richtig auf dem Platz und der Gegner hatte schon den ersten Satz gewonnen, der zweite Satz sollte knapper ausfallen - ging aber doch an den Gegner.

Zum Mixed braucht man auch nichts zu sagen, außer vielleicht das nie der Hauch einer Chance bestand dem Gegner gefährlich zu werden.

Endstand: 5:3 für uns

Fazit: Es macht einfach Spaß in der Kreisliga und die Hinrunde haben wir auf Platz 2 beendet :-)

Andrè


Punktspiel bei Glück Auf

Das erste Punktspiel nach neunwöchiger Pause! (nochmals ein Danke an die Verantwortlichen) ging leider verloren. Natürlich lag es nicht an der langen Pause, sondern vielleicht daran das gleich drei Stammkräfte ersetzt werden mussten. So spielten gleich 2 Herren aus unserem Hobbybereich beim Auswärtsspiel in Leipzig - Schönefeld mit. Aber von vorn....

Es ging los mit dem Damendoppel und dem 1. Herrendoppel, gespielt von Annett mit Martina und von Martin, diesmal mit Andrè an seiner Seite, da Daniel noch auf seiner mehrwöchigen Kreuzfahrt durch die Südsee weilte (kann aber auch das Mittelmeer gewesen sein).

Besonders im Herrendoppel hatten wir auf einen Punkt gehofft, bzw. fest eingeplant und auch unsere Damen waren vor der Partie ziemlich optimistisch - aber es sollte alles ganz anders kommen!

Ob es an der Halle lag - ich sag nur halbrund und flach - oder an den Bällen, jedenfalls schafften es Annett und Martina, ihre langen Bälle nur im Halbfeld unter zu bringen, um sie dann um die Ohren geschmettert zu bekommen. Nun ja, jedenfalls gingen die zwei Sätze und somit das Spiel an die Gegnerinnen.

Im 1. Herrendoppel sah es anfangs besser aus, führte man doch ziemlich zügig mit 7:1. Allerdings erholte sich der Gegner recht schnell, machte 8 Punkte in Folge und gab seinen Vorsprung nicht wieder her und gewann den ersten Satz mit 21:17. Im zweiten liefen Martin und Andrè auch ständig einem Rückstand hinterher, konnten zwar ein paar Matchbälle abwehren, verloren aber trotzdem mit 25:23.

Zwischenstand: 0:2 für die Sportler von Glück Auf.

Mit hängenden Köpfen und teilweiser Mutlosigkeit (dem Spielstand geschuldet) ging es in die nächsten Partien.

Nun waren Jürgen und Marcus im 2. Herrendoppel gefragt (Walter macht noch immer London unsicher) und Martina im Dameneinzel.

Jürgen und Marcus brauchten den ersten Satz um sich aneinander zu gewöhnen und verloren diesen Satz knapp zu 19. Im Zweitem bewiesen beide weiterhin Moral und Kampfeswille und gewannen diesen Satz mit 21:18. Beide waren jetzt voll im Rausch und ließen im dritten Satz nichts mehr anbrennen und entschieden diesen und damit das Spiel mit 21:16 für sich!

Zwischenstand: 2:2 alles war wieder möglich!

 

 

 

 

Es folgten das erste und das zweite Herreneinzel.

Wieder frohen Mutes, gingen Martin und Andrè auf die Felder um zwei weitere Punkte für die Mannschaft einzufahren. Zunächst sah auch bei beiden alles souverän aus, gingen doch jeweils die ersten beiden Sätze mit 21:16 an uns. Aber während Andrè seinem Gegner weiterhin keinerlei Chance ließ und auch den zweiten Satz gewann, verlor Martin seinen zweiten Satz und später leider auch den Dritten.

Zwischenstand: 3:3

Alle Hoffnungen ruhten nun auf dem 3. Herreneinzel (gespielt von Jürgen) und dem Mixed von Marcus und Annett.

Der erste Satz im 3. Einzel war schnell vorbei, leider muss man sagen, denn Jürgen verlor recht deutlich. Doch im zweitem Satz steigerte sich Jürgen und führte zwischenzeitlich auch, allerdings verlor er am Ende auch diesen Satz und leider auch das Spiel.

Im gemischten Doppel von Marcus und Annett sah es im ersten Satz gar nicht so schlecht aus, doch durch individuelle Fehler zum Ende des Satzes verlor man diesen schließlich mit 17:21. Im zweitem Satz ging der Gegner schnell in Führung, doch durch einen gelungenen Zwischenspurt kam man nicht nur ran, sondern ging sogar kurz in Führung allerdings war das Pulver unserer Zwei damit verschossen und auch der zweite Satz ging leider an der den Gegner.

Endstand: leider 3:5 verloren!

Fazit: Es waren enge Spiele, doch leider konnte so mancher Akteur nicht 110 Prozent geben und so war die zweite Niederlage in dieser Saison nicht abzuwenden! Dank der guten Terminplanung seitens der Verantwortlichen des RV Leipzig haben wir aber noch am 3. und 4. Adventwochenende die Möglichkeit unsere Tabellensituation zu verbessern.

Andrè

 


Zweites Punktspiel - Erster Punktgewinn!

Eine Woche nach unserer Auftaktniederlage gegen Markkleeberg stand schon das nächste Punktspiel an. Als Gegner kamen die Damen und Herren aus Meuselwitz zu uns in die Halle Raschwitzer Straße. Meuselwitz - mit uns gemeinsam in die Kreisliga aufgestiegen - verlor ebenfalls ihr Auftaktmatch am letzten Wochenende.

Bevor es aber ans spielen mit dem Ball ging, musste noch eine Hürde genommen werden - das neue Mannschaftsfoto war fällig! Daniel hat dafür extra Starfotografin Susi Junge engagiert, und es sollte sich lohnen!

Nun zu den Spielen: Da wir nur über zwei Felder verfügen konnten, ging es heute mit dem erstem Herrendoppel und dem Damendoppel los. Martin und Daniel spielten in ihrem ersten Satz souverän und gewannen diesen relativ locker mit 21:11. Im zweiten Satz spielte dann aber auch der Bruder Schlendrian noch mit und so verlor man diesen Satz mit 18:21. Auch im dritten Satz vermisste man die sonst so gute Zusammenarbeit unseres ersten Doppels und so wurde auch dieser Satz mit 18:21 verloren.

Unsere Damen - heute spielte Annett mit Martina - taten sich heute auch schwer, verlor man den ersten Satz noch knapp mit 19:21, bekam man im zweiten Satz gar nur 12 Punkte auf der Haben Seite gutgeschrieben.

Zwischenstand: 0:2

Jetzt waren das zweite Herrendoppel und das Dameneinzel gefragt. Walter und Andrè hatten bekanntlich letzte Woche in Markkleeberg keinen Stich gesehen und deshalb wurde auch eine extra Trainingseinheit für beide angesetzt. Diese hat sich gelohnt! Beide ließen nichts "anbrennen" und gewannen ihr Spiel klar in zwei Sätzen.

Das Dameneinzel bestritt dieses mal wieder Martina. Im ersten Satz gewann Martina locker mit 21:6! Im zweiten Satz ließ die Konzentration leider etwas nach, aber nach starkem Finish wurde auch dieser Satz gewonnen (22:20).

Zwischenstand: 2:2

Nun folgten das erste und das dritte Herreneinzel. Martin im ersten Einzel - noch leicht angesäuert von der Niederlage im Doppel - gewann seinen ersten Satz mit 21:9. Im zweiten Satz sollte er es aber nicht so leicht haben, denn sein Gegner stellte sich auf ihn ein. Doch dies verhalf ihm auch "nur" zu 18 Punkten und der zweite Satz ging mit 21:18 an Martin. Daniel - in Markkleeberg noch knapp geschlagen - hatte sich im dritten Einzel auch viel vorgenommen. Im ersten Satz ging es immer hin und her denn die Fehlerquote beider Spieler war sehr hoch. Daniel machte derer schließlich weniger und gewann im ersten mit 21:19. Im zweiten Satz konzentrierte sich Daniel mehr auf sein Spiel, machte nicht mehr so viele Fehler wie im ersten Durchgang und ließ nur zum Ende hin seinen Gegner Punktemäßig etwas herankommen und gewann schließlich verdient mit 21:18 diesen zweiten Satz.

Zwischenstand: 4:2

Ein Punkt war uns nun also sicher und es standen noch das zweite Einzel mit Walter und das Mixed mit Anne und Andrè aus. Walter gewann sicher den ersten Satz mit 21:11, verlor aber den zweiten Satz mit 17:21. Im dritten Satz fehlte Walter leider etwas Kondition und so verlor er auch diesen und damit das Spiel. Auf dem Feld nebenan spielten Anne und Andrè dagegen locker auf - gewannen den ersten Satz mit 21:13 und ließen auch im zweiten Satz nichts anbrennen, der mit 21:16 zu Ende ging.

Endstand: 5:3

Damit waren die ersten Punkte in dieser Saison eingefahren! Wieder schöne Spiele gemacht und auch wieder Spaß gehabt! Man kann es nur so sagen: Es passt einfach!

Andrè


Saisonauftakt für die 6. Mannschaft

Für unsere erste Saison in der Kreisliga, haben wir extra ein Trainingstestspiel mit Sportfreunden aus Döbeln, die in der Bezirksklasse des RV Dresden spielen ausgemacht. Die acht Spiele die in Döbeln stattfanden, verlangten alles an Können von uns ab. In Döbeln waren dabei:

Martina, Monika, Martin, Daniel, Walter und André

Das Freundschaftspiel ging 4:4 Unentschieden mit dem besserem Satz- und Punktverhältnis für uns aus.

Es hat allen viel Spaß gemacht und auf den Ausgang des Rückspiels im Oktober dürfen noch Wetten angenommen werden.

 

Nun zu unserem 1. Punktspiel in der Kreisliga gegen den Absteiger aus der Bezirksklasse TSV Markkleeberg 3. Mannschaft. Mit schönem Wetter und frohen Mutes reisten wir zu den Sportfreunden und Favoriten auf den Wiederaufstieg nach Großstädteln.

Wir reisten fast in Bestbesetzung an, aber leider mussten wir auf Martina verzichten, die berufsbedingt verhindert war.

Los ging es mit den drei Doppeln. Martin und Daniel im ersten Herrendoppel gewannen ihren ersten Satz, mussten den zweiten aber abgeben, um den dritten mit 21:19 zu gewinnen. Leider konnten Walter und André ihre Leistungen aus dem Vorjahr im zweiten Herrendoppel nur teilweise abrufen, was wohl dem Trainingsrückstand beider zu Schulden war und so wurde das zweite Herrendoppel in 2. Sätzen an den Gegner abgegeben. Annett und Anne machten es dagegen bei weitem Besser und gewannen ihr Doppel klar in 2. Sätzen.

Zwischenstand: 2:1 für die HSG

Nun folgten die Einzel.

Martin kam mit der Dynamik seines Gegners leider nicht so zu Recht wie erhofft und verlor knapp in 2. Sätzen.

Walter fand im zweitem Einzel nie zu seinem Spiel und so ging dieses in 2. Sätzen an den Gegner.

Annett musste heute im Dameneinzel antreten und nachdem sie im ersten Satz mit 12:4 geführt hat, musste ihre Gegnerin leider Verletzungsbedingt aufgeben.

Zwischenstand: 3:3

Nun waren noch das dritte Herreneinzel und das Mixed zu spielen.

André mit Anne gewannen den ersten Satz knapp, verloren den zweiten Satz klar und hatten im dritten Satz 6! Matchbälle, konnten diese leider nicht verwandeln und so verloren sie im dritten Satz 29:27.

Daniel verlor den ersten Satz ziemlich klar mit 21:9, gewann den zweiten Satz zu 17 und verlor leider den dritten Satz mit 22:20.

Endstand: 3:5

Fazit: Es waren schöne Spiele, die auch vielleicht ein besseres Ende für uns verdient hätten, aber beim Rückspiel in eigener Halle werden die Karten neu gemischt.

André


Letztes Punktspiel der Saison

Das letzte Punktspiel dieser Saison stand unter keinem guten Stern, hatte doch Marcus (Martin hat sich Familientechnisch abgemeldet) nach seinem Eiszapfen Anschlag kurzfristig absagen müssen. Allerdings zeigt dieser Spieltag wieder einmal die enge Verbundenheit mit unserer Hobbymannschaft, denn 10 Minuten nach Marcus Absage sagte Jürgen zu, am Samstag spielen zu können.

Es spielten heute also in unserer Mannschaft Annett und Anne, auch Martina war heut in Familie, Andrè, Walter (endlich zurück vom Nordkap), Daniel und Jürgen.

Es ging heute los mit dem 1. Herrendoppel, dem Damendoppel und dem 3. Herreneinzel.

Das erste Herrendoppel spielten Walter und Andrè und es war als wäre Walter nie weg gewesen, so souverän wurde aufgespielt, das Spiel ging klar in zwei Sätzen an uns. Daniel im zweiten Einzel ließ auch nie etwas anbrennen und spielte meist geradlinig und gut und gewann auch super in zwei Sätzen. Wurde im Hinspiel das Damendoppel noch klar verloren, sollte es diesmal doch spannender gestaltet werden. Ging der erste Satz noch knapp verloren, so wurde der zweite recht klar zu 12 gewonnen und auch im dritten Satz ließen unsere Damen nichts mehr anbrennen und gewannen zu 14 diesen Satz und damit das Spiel.

Spielstand: 3:0

Jetzt wurden das erste Einzel und das dritte Herreneinzel gespielt. Das erste Einzel spielte diesmal Andrè und das Dritte spielte Jürgen. André spielte wie immer klar und sicher und gewann in zwei Sätzen. Jürgen musste erstmals in der Kreisklasse ein Einzel bestreiten und das gegen einen unangenehm sicheren Spieler. Der erste Satz ging knapp mit 19:21 an den Gegner. Im zweiten Satz hatte Jürgen beim Stand von 20:18 zwei Satzbälle für sich, konnte diese leider nicht verwandeln und verlor noch 22:20.

Spielstand: 4:1

Nun wurde das gemischte Doppel gespielt. Walter und Anne mussten an den Start. Leider war nun Walters fehlende Spielpraxis bemerkbar und das Mixed ging klar in zwei Sätzen an den Gegner.

Spielstand: 4:2

Sieg oder Punktverlust - noch war nichts entschieden!

Es standen noch das Dameneinzel und das zweite Herrendoppel aus. Im Dameneinzel konnte heute wieder einmal Annett ihr Können und ihren Kampfgeist unter Beweis stellen. Annett gewann sensationell den ersten Satz mit 21:16. Zeitgleich verloren Daniel und Jürgen den ersten Satz mit 18:21. Der zweite Satz im Dameneinzel war hart umkämpft, ging aber knapp an die Gegnerin. Unser zweites Doppel machte es im zweiten Satz nicht ganz so spannend und gewann diesen Satz mit 21:9. Im dritten Satz im Dameneinzel dominierte wieder Annett ihre Gegnerin und zwang sie zu Fehlern. Die Ausdauer war entscheidend! Der dritte Satz ging mit 21:12 an Annett und damit der Sieg an unsere 6.Mannschaft. Das zweite Herrendoppel lag in dieser Zeit den ganzen dritten Satz zurück und hatte auch beim Stand von 17:20 mehrere Matchbälle gegen sich, doch am Ende ka.. die Ente und der dritte Satz ging mit 22:20 an Daniel und Jürgen.

Endstand: 6:2

Fazit: Punkte der Damenspiele, die so nicht erwartet sondern nur erhofft waren, sichern uns am Ende eine perfekte Saison! Voller Einsatz aller Spieler und Spielerinnen - so kann es weiter gehen in der Kreisliga!

In der Saison 2012/13 kamen zum Einsatz: Martina Schulz, Annett Gottschalk, Annekathrin Ullrich, Martin Schubert, Walter Steinbach, Andrè Werner, Daniel Simmig, Steffen Höhne, Jürgen Pracht, Marcus Bracklo

 

 


Heimspiel gegen die zweite Mannschaft aus Meuselwitz

In unserem vorletztem Punktspiel der Saison ging es gegen den Tabellenzweiten der Kreisklasse. Unsere Gäste stellten ihre Mannschaft etwas auf den Kopf und so spielte das zweite Herrendoppel vom Hinspiel nun das erste Doppel. Um es vorweg zu nehmen, es hat nix genützt! Wir mußten in unseren Reihen auf Anne und Walter verzichten, Anne weilte in Frankfurt und Walter kam nicht gerade fit wieder von seiner Fahrradtour ans Nordkap. Also mußten heute Martina und Annett jeweils zwei Spiele bestreiten und für Walter rückte wieder einmal Jürgen ins Team.

 

Im Hinspiel wurden in den acht Spielen 21 Sätze gespielt, bis der/die Sieger fest standen, heute sollten es bedeutend weniger werden, nur ein Spiel ging in die Verlängerung! Aber von vorn:

Da wir unsere Halle nur mit der Vierten teilen mußten, hatten wir 3 Felder zur Verfügung. Also ging es mit den drei Doppeln los. Martin und Daniel hatten also die Gegner von Walter und Andrè vor die Nase gesetzt bekommen und auch sie hatten ihre liebe müh mit ihren Gegnern. Der erste Satz ging ziemlich klar an die Meuselwitzer und als Zuschauer hätte einem Angst und Bange werden können beim Zusammenspiel unseres Doppels, doch im zweiten Satz spielte man das was man kann und gewann diesen zu 17. Auch der dritte Satz war hart umkämpft, aber mit dem besserem Ende für unsere Zwei - Sieg im dritten und entscheidenden Satz mit 21:19. Im zweiten Doppel spielten Jürgen und Andrè. Ging die Generalprobe während der Trainingswoche noch in die Hose, so ließen sie zum Punktspiel nichts anbrennen und gewannen klar in zwei Sätzen. Unsere Mädels spielten auch nur 2 Sätze, aber leider gingen diese ziemlich klar mit 13:21 und 15:21 an ihre Gegnerinnen aus Meuselwitz.

Spielstand: 2:1

Nun wurden das erste Herreneinzel, das Dameneinzel und das gemischte Doppel gespielt. Martin hatte auch heute wieder einmal keine Mühe mit seinem Gegner und gewann klar in 2 Sätzen. Martina, die im Hinspiel gegen ihre Gegnerin drei Sätze brauchte zum Sieg, wollte es heute etwas abkürzen und gewann den ersten Satz zu 5. Im zweiten Satz lies ihre Konzentration leider etwas nach, vergaß das sie gegen eine Linkshänderin spielt und gewann dann aber doch noch in der Satzverlängerung mit 22:20. Unser Mixed konnte leider nur im ersten Satz bis zum Stand von 11:11 mithalten und verlor dann doch leider klar in zwei Sätzen.

Spielstand: 4:2

Nun standen noch das zweite und das dritte Herreneinzel aus. Daniel mußte wieder gegen denselben Gegner wie vom Hinspiel ran - zur Erinnerung: Daniel führte dort im dritten Satz schon sehr hoch und verlor trotzdem noch. Heute war aber alles anders! Im ersten Satz hatte er noch etwas Mühe mit seinem Gegner, ließ aber nie Zweifel aufkommen das der Satz verloren gehen könnte und gewann zu 17 diesen Satz. Im Zweiten machte er es dann kurz gewann zu 10 und der Punktspielsieg war uns nicht mehr zu nehmen. Andrè mußte im zweiten Einzel gegen den Gegner ran, der im Hinspiel Walter keine Chance ließ. Und der erste Satz sollte ein Krimi werden! Immer hart umkämpft, mit langen Ballwechseln und ständigem Führungswechsel! Andrè mußte mehrere Satzbälle abwehren, konnte eigene Satzbälle nicht verwandeln und so stand es schließlich 29:29 - der nächste Punkt entscheidet! Das bessere Ende bei diesem Satz ging an Andrè. Im zweiten Satz merkte man dem Gegner aus Meuselwitz an, wie hart der Erste war und so ging dieser Satz dann klar an Andrè.

Endstand: 6:2

Fazit: Weiterhin sind wir ungeschlagen und Punktverlustfrei! 14:0 Punkte beweist das wir eine super Truppe haben und jeder versucht sein Bestes zu geben. Ich bin echt stolz auf Euch!

Andrè


Punktspiel bei der Sparkasse

Donnerstagabend, Markkleeberg West, ehem. Schwimmbad "Poseidon" - Punktspiel gegen die Sparkasse, Endstand 6:2 für die 6. Mannschaft der DHfK

Andrè

So kurz könnte man es schreiben, muss man aber nicht.

Am Donnerstagabend trafen sich die Mitglieder der 6.Mannschaft und unser Neueinkauf Marcus, zum Punktspiel gegen die Sparkasse. Das Hinspiel haben wir 8:0 gewonnen, doch diesmal sollte es nicht so einfach werden, fehlte uns doch immer noch Walter. Für Walter musste heute also Marcus spielen. Nach nächtelanger Analyse durch Andrè - dank Kroton - stand auch schon am Mittwochvormittag unsere Aufstellung fest.

Wieder, wie im Hinspiel, sollte Annett das Einzel der Damen bestreiten, Martina mit Anne das Doppel spielen. Marcus sollte im 2. Herrendoppel mit Andrè zum Einsatz kommen und später im 3.Einzel der Herren. Damit musste Daniel im 2.Einzel ran und Martin natürlich im ersten Einzel der Herren. Fehlt noch das Mixed, das spielten Anne und Andrè.

Da wir 3 Felder zur Verfügung hatten, konnten wir auch gleich alle Doppel spielen. Die 2 Herrendoppel hatten heute keine Probleme. Martin und Daniel gewannen zu 10 und zu 8 ihre zwei Sätze, Marcus und Andrè zu 18 und zu 11. Unser Damendoppel konnte diesmal leider nicht überzeugen und verlor in 2 Sätzen mit 15:21 und 13:21.

Spielstand 2:1

Dann ging es auch schon mit den Einzeln weiter. Martin hatte auch hier keinerlei Schwierigkeiten und bezwang seinen Gegner mit 21:10 und 21:8. Daniel hingegen machte es wieder einmal spannend, gewann er im Hinspiel gegen denselben Gegner noch in 2 Sätzen, sollte er heute dafür 3 brauchen. Im ersten verlor Daniel ziemlich klar zu 15. Im zweiten Satz führte Daniel schon mit 19:13 um dann beim Stand von 19:20 den ersten von 4! ( in Worten vier! ) Matchbällen gegen sich zu haben, doch am Ende gewann Daniel doch noch den zweiten Satz mit 29:27. Im 3.Satz war Daniel dann wieder konzentrierter und gewann mit 21:16. Im Dameneinzel ging Andrè's Rechnung auch nicht auf, da Annett hier in zwei Sätzen klar unterlegen war und mit 21:8 und 21:11 unterlag.

Spielstand 4:2

Einen Punkt hatten wir zwar schon sicher, aber mit diesem wollten wir uns ja nicht zufrieden geben.

Jetzt standen noch Marcus sein 3. Herreneinzel und das Mixed aus. Anne und Andrè, gut eingespielt, ließen ihren Gegnern keine Chance und gewannen souverän zu 14 und zu 16. Marcus, schon mit Ranglistenerfahrung ausgestattet, lies auch nichts anbrennen und gewann mit 21:8 und 21:16.

Endstand 6:2

Fazit: Auch in den gut aussehenden neuen Shirts können wir gewinnen :-) Dank hier an Martin und Daniel [ Was tut man nicht alles um das erste Doppel zu spielen ;-) ]

UND

Wir brauchen noch einen Punkt! aus den noch ausstehenden 2 Punktspielen, um aufsteigen zu können!

Andrè


20.1. Vorgezogenes Punktspiel gegen Zwenkau's Vierte

Extra für uns, die bisher einzige Mannschaft der HSG DHfK, die alle Spiele gewonnen hat, wurde am Sonntag der Center Court in der Raschwitzer Straße aufgebaut. Es ist natürlich auch möglich das es deshalb geschah, weil unsere Erste im Vorspiel gegen Blau Weiß Röhrsdorf ran musste. Sei es wie es sei, jedenfalls hatten wir zwei Spielfelder für unser Punktspiel, welches eigentlich erst in den Februarferien stattfinden sollte.

Wie leider auch schon im Hinspiel konnten wir wieder einmal nicht in Bestbesetzung antreten, doch im Gegensatz zum Hinspiel wussten wir, dass es auch so reichen kann. Anne und Walter unterstützten die Mannschaft halt von außerhalb des Spielfeldes.

 

Los ging es mit dem 1. Herrendoppel und dem Damendoppel.

Martin und Daniel machten es spannend heute und hatten ihre liebe Müh im ersten Satz, gewannen diesen aber doch noch mit 25:23. Der zweite Satz war auch eng und spannend - nur nicht ganz so lang wie der Erste - 21:18 ging er für unser erstes Doppel aus.

Martina und Anett machten dagegen kurzen Prozess mit ihren Gegnerinnen, wurde doch vermehrt Doppel geübt im Training. Mit 21:9 und 21:8 wurden die Zwenkauerinnen bezwungen.

Spielstand 2:0

Dann war das zweite Herrendoppel an der Reihe. Heute hatte Andrè unseren Jürgen zur Seite, der heute Walter vertreten musste. Die Zwei legten sich auch gleich voll ins Zeug und entschieden den ersten Satz ziemlich schnell mit 21:6 für sich. Auch der zweite Satz sollte nicht viel länger dauern, 21:8 ging dieser dann an uns.

Auch das Dameneinzel wurde nun gespielt und getreu dem Motto -"Wenn man schnell die Punkte macht, kann man wieder eher vom Feld" - spielte Martina ihre Gegnerin quasi an die Wand. 21:4 und 21:10 hieß es am Ende.

Spielstand 4:0

Nun wurden das erste und zweite Herreneinzel gespielt. Martin und Andrè mussten also aufs Parkett. Martin, der gegen einen erfahrenen Gegner antrat, kam zwar ins Schwitzen aber nicht ins Straucheln und mit 21:16 und 21:18 gewann er sein Einzel. Auch Andrè konnte sein Einzel gewinnen und das ziemlich klar, mit jeweils 21:12 in den zwei Sätzen. Der Sieg war uns nun nicht mehr zu nehmen!

Spielstand 6:0

Mit den nun sicheren 2 Punkten im Rücken konnten nun die letzten beiden Spiele beginnen. Im 3. Herreneinzel musste Daniel ran und im gemischten Doppel Spielten heute Annett und Jürgen miteinander.

Daniel hatte mit seinem Gegner überhaupt keine Mühe, machte kurzen Prozess und kam nach 21:8 im ersten und 21:3 im zweiten Satz auch recht schnell wieder auf seinen vorher verlassenen Sitzplatz, um beim Mixed von Jürgen und Annett mit anzufeuern.

Das Mixed sollte das spannendste Spiel des Tages werden. Die Zwenkauer hatten sich wohl vorgenommen doch noch den Ehrenpunkt zu holen, doch Annett und Jürgen hatten da etwas dagegen. Unsere Zwei gewannen den ersten Satz knapp mit 21:18 gaben aber leider den Zweiten mit 21:19 ab. Im dritten Satz hatten aber wieder unsere Zwei ihre Nasen vorn und gewannen diesen Satz schließlich mit 21:15.

Endstand 8:0

Super Sonntag! So ein Derby Sieg ist nun mal immer was Feines und wann baut die erste Mannschaft schon mal für eine Sechste auf ;-) und ein paar Freunde als Zuschauer waren auch da - halt ein rundum gelungener Sonntag :-)

Andrè


Ab jetzt bitte nur noch Punktspiele im Dezember :-)

Noch immer Gut gelaunt von unserer Weihnachtsfeier, ging es zum Punktspiel nach Grünau bei TSV Leipzig 76. Unsere Gastgeber hatten am Freitag auch ihre Weihnachtsfeier und so gab es zum Punktspiel noch ein lecker Restbuffet mit Keksen und Kuchen.

In einer für uns gewöhnungsbedürftigen engen Halle, sollte also unser letztes Punktspiel der Hinrunde stattfinden. Wieder einmal in Bestbesetzung antretend, ging es mit den zwei Herrendoppeln los. Für Martin mit Daniel und Walter mit Andrè, gab es zu keiner Zeit Probleme und so stand es recht schnell 2:0 für uns.

Dann folgten das Damendoppel mit Annett und Anne und das erste Herreneinzel von Martin. Unsere Damen hatten ziemliche Schwierigkeiten in dieser engen Halle und so mancher Ball der fallen gelassen wurde war dann halt doch im Feld. Durch solche leichten Fehler verunsichert, fanden sie leider nicht zu ihrer wahren Stärke und verloren klar in zwei Sätzen. Auf dem Nachbarfeld dominierte Martin seinen Gegner und gewann in zwei Sätzen.

Spielstand 3:1

Nun war Walter mit dem zweitem Herreneinzel und noch einmal Anne im Mixed mit Andrè an der Reihe. Walter gewann den ersten Satz ziemlich klar, hatte aber im zweiten Satz dann doch seine Probleme und gewann diesen aber doch noch zu 19. Unser Mixed gewann den ersten Satz auch ziemlich deutlich, doch auch sie hatten im zweitem Satz Probleme und liefen lange einem Rückstand hinterher. Nachdem man mit 17:12 im Rückstand war, wurde doch noch einmal gekämpft und auch der zweite Satz ging schließlich mit 21:18 an unser gemischtes Doppel.

Spielstand 5:1

Der Sieg stand nun fest, doch waren noch zwei Spiele zu bestreiten. Martina und Daniel mussten noch in ihren Einzeln ran. Leider hatte Martina heute nicht ihren besten Tag und vielleicht lag es auch an den "neuen" Turnschuhen, jedenfalls verlor Martina leider klar in zwei Sätzen. Daniel hatte heute auch eine harte Nuss zu knacken. Sein Gegner spielte sehr sicher, was Daniel im ersten Satz leider nicht immer gelang und so auch diesen leider verlor. Durch seinen immer vorhandenen Kampfeswillen und wiederkehrende Sicherheit, konnte er aber den zweiten Satz für sich entscheiden. Im dritten Satz wurden beim Spielstand von 11:10 gegen Daniel die Seiten gewechselt, was zeigt wie eng es herging. Doch Daniel spielte nun sicherer und gewann den dritten Satz mit 21:18.

Endstand 6:2

Nach den Spielen wurde noch angenehm geplauscht und die Hinserie ausgewertet, auch wurde das Saisonziel neu bestimmt: Aufstieg!

Andrè


Uiiii, das war knapp!

Unsere längste Auswärtsfahrt führte uns nach Meuselwitz, zu einem uns unbekanntem Gegner.

Meuselwitz hatte vorher gegen Zwenkau hoch verloren und wir bekanntlich gegen Zwenkau hoch gewonnen. Wie wir aber erfahren mußten spielte gegen Zwenkau nur eine Rumpfmannschaft und gegen uns wird in Bestbesetzung gespielt. Egal! - WIR schaffen alles!

Mit dem Luxus von drei guten gleichstarken Damen im Gepäck und einer Menge Selbstbewußtsein ging es mit dem Damendoppel - Annett und Martina - und dem 2.Herrendoppel, gespielt von Walter und Andrè los. Im Gegensatz zu den Herren gewannen die Damen ihren ersten Satz ziemlich sicher - vielleicht zu sicher. Den Herren merkte man an, das schon längere Zeit nicht mehr miteinander trainiert wurde und so ging bei ihnen der erste Satz verloren. Verloren ging bei den Damen leider der zweite Satz und auch der dritte war Anfangs hart umkämpft, doch unsere Damen behielten in der nicht gerade gut geheizten Halle einen kühlen Kopf und gewannen den dritten Satz am Ende souverän.

Unser 2. Doppel machte es etwas spannender: Der zweite Satz wurde gewonnen, doch im Entscheidungssatz konnten mehrere Matchbälle nicht genutzt werden und so hatten die Meuselwitzer einen Matchball, doch auch sie konnten diesen nicht nutzen und der nächste Matchball für unser 2. Doppel war erfolgreich und der dritte Satz ging mit 23:21 an uns.

Spielstand 2:0

Dann wurde das 1. Herrendoppel gespielt. Martin und Daniel hatten im ersten Satz keine Mühe mit ihrem Gegner und der Satz ging ziemlich klar an unsere Herren. Im zweiten Satz wurde der Gegner durch individuelle Fehler stark gemacht, doch am Ende wurde auch der zweite Satz Satz gewonnen. Das zweite Herreneinzel fand fast zeitgleich statt. Gegen einen starken Meuselwitzer Heiko Jungblut fand Walter nie zu seinem Spiel bzw. zu einer Idee wie er es gewinnen kann und so ging dieses Einzel leider verloren.

Spielstand 3:1

Als nächstes wurde das Dameneinzel und das Mixed gespielt. Das Dameneinzel spielt wieder einmal Martina. Martina gewinnt den ersten Satz klar, der zweite Satz ist auch klar - aber leider für die Gegnerin und so muß der Entscheidungssatz wieder ran. In diesem Satz bestimmt dann wieder Martina das Spiel und gewinnt am Ende doch recht sicher. Das gemischte Doppel spielen heute Anne und Andrè. Anne, die bis jetzt leider auf der Bank saß, wurde zwar von Andrè warm gespielt, doch leider in der kühlen Halle wohl nicht genug und auch das längere Nichtzusammenspielen trugen wohl dazu bei das der erste Satz noch verloren ging, doch dann wurde die Routine ausgepackt und die nächsten zwei Sätze wurden gewonnen.

Spielstand 5:1

Der Sieg konnte uns nun also nicht mehr genommen werden, doch die Höhe stand noch nicht fest! Zwei Spiele standen noch aus, das erste Herreneinzel von Martin und das dritte Herreneinzel mit Daniel. Um es kurz zu machen - Daniel gewinnt den ersten Satz zu 5 und verliert den Zweiten zu 9! Im dritten Satz führt Daniel zwischenzeitlich mit 16:7 um dann den Satz und das Spiel mit 21:18 zu verlieren! Martin hingegen hatte mit seinem Gegner überhaupt keine Mühe und gibt an diesem Spieltag als einzigster von uns nicht einen Satz ab, da er auch in seinem Einzel klar in zwei Sätzen gewinnt.

Fazit: wieder wurde gewonnen, doch wurde uns bewußt das wir nicht unschlagbar sind, da es heute auch anders ausgehen hätte können. Hätte, wäre, wenn - bis jetzt sind wir unschlagbar :-)

Andrè


Drittes Punktspiel - Dritter Sieg und doch mit nur 4 Punkten Spitzenreiter!

Durch den Rückzug der Sportfreunde von Borna aus der Kreisklasse, hatten wir vorm Spitzenspiel in Zwenkau nur zwei Punkte auf dem Konto und den ersten Platz an Zwenkau verloren. Doch diesen wollten wir unbedingt wieder erobern!

Das Anne uns fehlen würde war vorher schon klar - Geburtstag feiert man nun nur einmal im Jahr :-) - aber einen Tag vor dem Spiel meldete sich nun auch unsere Nummer 2 - Walter -  Krankheitsbedingt ab. Ein Anruf und eine sofortige Zusage kam von unserem Hobbyspieler Steffen Höhne!

Mit einem flauem Gefühl im Magen, doch komplett, ging es nun nach Zwenkau.

Unsere Mannschaft mußten wir zwar fast komplett umstellen, doch hofften wir auch mit dieser Umstellung wenigstens auf ein Unentschieden. So ging es dann auch gleich mit den Doppelspielen los. Unser erstes Doppel, unverändert mit Martin und Daniel, das zweite Doppel, neu mit Steffen und Andrè und das Damendoppel, wie beim letzten Punktspiel mit Martina und Annett, gingen an den Start.

Martin und Daniel gewannen klar in 2 Sätzen, auch Annett und Martina gewannen klar in 2 Sätzen. Doch unser 2.Herrendoppel verlor den ersten Satz deutlich zu 16. Doch nun endlich warm und eingespielt wurde der zweite Satz zu 6! und auch der dritte Satz wurde souverän gewonnen.

Wir führen 3:0!

Jetzt noch die Einzel und das gemischte Doppel.

Im ersten Herreneinzel fand der Gegner von Martin nie ein Mittel gegen unsere Nummer Eins. Und so gewann Martin klar in 2 Sätzen.

Wir führen 4:0!

Unser Mixed mit Annett und Steffen konnte in jedem Satz das erste Drittel mitbestimmen, doch dann merkte man halt doch, das beide ziemlich selten zusammen spielen und so verloren sie leider in zwei Sätzen. Da Martina nur ein Feld nebenan mit ihrer Gegnerin kurzen Prozeß machte und mit einer super Leistung den 5. Punkt für uns holte konnten die Korken schon knallen.

Wir führen 5:1!

Nun waren nur noch Daniel mit seinem 3.Einzel und Andrè mit seinem 2. an der Reihe. Beide ließen nichts anbrennen und auch sie gewannen klar in 2 Sätzen.

Endstand 7:1!

Fazit: 3.Punktspiel - 3. Aufstellung - 3.Sieg, danke an alle die mitgeholfen haben die Tabellenspitze zu verteidigen!

Hervorheben möchte ich trotzdem Steffen Höhne! Seine sofortige Einsatzbereitschaft zeigt, das wir eine super Gemeinschaft sind und wir auch durch unsere Hobbyisten volle Unterstützung bekommen :-)

Andrè

 


zweites Punktspiel - zweites Heimspiel - zweiter Sieg!

Zu Gast waren die Sportfreunde der SG Sparkasse, die wir ja noch vor ein paar Jahren in der Hobbyliga kennen und schätzen gelernt haben.

Leider mussten wir auf Anne verzichten, die beruflich verhindert war. Deshalb spielte heute nicht Martina das Einzel sondern Annett und um es mal vorweg zunehmen - mit Bravour.

Angefangen wurde, da uns nur zwei Felder zur Verfügung standen, mit zwei Doppeln und zwar dem Damendoppel Annett und Martina gegen Kirrbach/Reichert und dem 2. Herrendoppel Walter und Andrè gegen Poßecker/Behnke. Die Herren ließen ihre Gegner nie richtig ins Spiel kommen und gewannen ziemlich klar zu 9 und zu 7. Bei den Damen war es bei weitem knapper, aber auch hier konnte der Gegner in zwei Sätzen niedergerungen werden- zweimal hieß es am Ende 21:18 für unsere Mädels.

Nun folgte das 1. Herrendoppel mit Martin und Daniel gegen Müller/Schlutter und auch das Mixed von Martina und Walter gegen v.d.Berg/Reichert konnte begonnen werden. Unser 1.Doppel hatte nur im ersten Satz stark zu Kämpfen gegen ihre Gegner, doch im zweiten Satz besonnen sie sich ganz auf ihre Fähigkeiten und so ging diese Spiel mit 21:14 und 21:8 an uns. Im Mixed, welches ja normalerweise nicht von Martina und Walter gespielt wird, ging alles glatt - mit 21:12 und 21:16 wurde hier gewonnen.

4:0 für uns nach vier Spielen, das lässt auf mehr hoffen!

Nun das Dameneinzel von Annett gegen Katja Kirrbach. Annett wuchs förmlich über sich heraus, erzielte sie im ersten Satz zwar nur 17 Punkte gegen ihre Gegnerin, so konnte sie doch den zweiten Satz für sich entscheiden und auch der dritte Satz war von Dramatik gezeichnet und mit dem besseren Ende für Annett 17:21; 21:18; 21:19 ging dieses Spiel schließlich aus.

Die Herreneinzel waren eher unspektakulär. Martin gewann, wenn auch leicht durch Erkältung geschwächt, gegen Maik von den Berg mit 21:12 und 21:17. Andrè spielte im 2.Einzel gegen Mario Müller 21:5 und 21:15. Und auch Daniel, endlich wieder vollauf, machte es nur im zweiten Satz spannend - 21:13 und 23:21 war hier der Endstand.

Zum Abschluss ist noch zu sagen: Ein 8:0 gegen die Jungs und Mädels der Sparkasse ist ein super Ergebnis! Und vor allem möchte ich die Leistung von Annett in ihrem Einzel hervorheben!

Auf geht's zum nächsten Punktspiel gegen den BV Zwenkau, die bis jetzt alle ihre Punktspiele gewonnen haben!

A.Werner

 


1. Punktspiel

Das erste Punktspiel in der Kreisklasse! 

Aus zwei Hobbymannschaften eine Mannschaft für die Aktiven zu formen - die Idee von Walter - eine schwere Aufgabe ;-)

Nervös waren wir alle, doch am Ende hieß es 7:1 für uns gegen Bornas Zweite, wer weiß wie es ausgegangen wäre, wenn Simmi nicht durch seine Erkältung so gehandicapt gewesen wäre, aber egal  - Jetzt sind wir Spitzenreiter, Spitzenreiter..... hoi, hoi, hoi

 Heimspiele 1.Mannschaft:
Spieplan


 Sponsoren:
Sponsor Yonex

Sponsor Architekturbüro Näther

Hotel Michaelis Leipzig

Fankhänel und Müller Ingenieurbüro für Tragwerksplanung

SNP Architekten und Ingenieure GmbH

 Förderer:
Förderer