Ergebnisse Saison 08/09 bei Kroton...klick

Auswärtsspiel Röttenbach/Lauf

Bevor ich auf das Geschehen der beiden Punktspiele eingehe, möchte ich im Namen der Mannschaft einigen Leute Danke sagen. Danke an Didel, die immer einspringt wenn Not am Mann war, an Josi und Eltern, für die weite Anreise sowie lautstarke Unterstützung, an Andre und Liane Werner, für die weite Anreise und den Support außerhalb des Spielfeldes und natürlich an die DHfK, ohne deren finanzielle Unterstützung vieles nicht möglich gewesen wäre.

Auf Platz 6 stehend, traten wir die Reise Richtung Tabellenersten und Zweiten an. Wir wussten, dass unsere Siruation schwerer ist als die der Kirchheimer. Trotzdem waren wir guter Dinge auch bei Topmannschaften punkten zu können um aus eigener Kraft Platz 6 zu behaupten.

In Röttenbach haben wir uns wacker geschlagen und teuer verkauft, ein  Punktgewinn wäre jedoch nicht verdient gwesen. Nach den Doppeln stand es 2:1 für die Gastgeber, den Punkt für uns holte mal wieder das zweite Doppel in 3 Sätzen, Josi und Didel musste sich nach einer guten Leistung Steffi Müller und Monika Fruck 21:10, 16:21 und 21:17 geschlagen geben. Auch das erste Doppel zeigte alles was sie drauf haben, aber es reichte leider nur zu zwei knappen Sätzen. In den Einzeln und Mix konnten wir leider nicht mehr punkten, mit 2 Dreisatzspielen, Benny gegen Alexej Lyssyi und Stephan gegen Mathias Fruck, und einem 30:29 im 2. Satz waren die Spiele doch ausgeglichen. Didel und Oli sind Ihren Gegner recht deutlich unterlegen. Somit hieß es am Ende 1:7, eine recht derbe Schlappe, aber noch war nix verloren und wir wussten dass wir mit ähnlichen Leistungen am Sonntag in Lauf durchaus eine Chance haben.

Heimspiel Bad Königshofen/Kirchheim

Wir wussten dass wir dieses Wochenende punkten mussten um die Chance auf den Klassenerhalt wahren zu können. Außerdem hatten wir mit beiden Mannschaften, Samstag Bad Königshofen und Sonnatg der direkte Konkurrent Kirchheim, eine Rechnung offen. Sind wir doch in der Hinrunde 1:7 und 0:8 dort untergegangen.

Diesmal konnten wir mit unserer stärksten Aufstellung antreten. Didel, danke nochmal für deinen Einsatz und auch Danke an Elisa für deine Unterstützung neben dem Feld auch wenn du nicht zum Einsatz gekommen bist.

Im Punktspiel an sich gab es nur im 1. Herrendoppel eine enge Kiste. Stephan und Benny entschieden das Spiel mit 22:20 im 3. Satz für sich. Mit einer haushohen Führung während des 3. darf eigentlich nicht so ein knappes Ergebnis rauskommen. Unser Damendoppl Maria und Candida gewannen gegen Irene Neumann und Marie-Sophie Münsch klar in 2 Sätzen. Und auch Ronny und Atze punkten in 2 Sätzen zur 3:0 Führung für uns. Aber die Herreneinzelergebnisse zeigen mal wieder, dass wir mehr Einzel im Training spielen sollten. Stephan und Benny hatten gegen Christopher Ames und Phillip - ich nehm mir 5 Sekunden Zeit für'n Aufschlag - Faust nicht wirklch eine Chance. Oli verlor leider auch sein Einzel, 3 knappe Sätze zeigen aber dass er wesentlich dichter am Sieg war. Unsere Mrs. 100% im Dameneinzel schlug mal wieder zu. In 2 klaren Sätzen punktete sie zum 4:2 für uns. Zum Glück konnten Ronny und Maria, ebenfalls klar in 2 Sätzen, die Revanche perfekt machen.

Am Sonntag hieß es nun Aug in Aug...der Tabellen 6. gegen den 7. Um es vorweg zu nehmen. Am Ende hieß es 4:4 in einem packendem Punktspiel dass mit tollen Leistungen auf beiden Seiten keinen Sieger verdient gehabt hätte. 


Mit der gleichen Aufstellung wie Samstag ging es los. Das 1. Doppel musste wieder in den Entscheidungssatz und konnte diesen gegen Thimm Spitzer und Phillip Fleck nicht für die DHfK entscheiden. Unser 2. Doppel gewann nach großem Kampf und ein wenig Glück im entscheidenden Ballwechsel zum Freude aller. Unser Damendoppe hatte heute relativ klar das Nachsehen gegen Gesa Ladewig und Senja Töpfer. Somit stand es nach den Doppeln 2:1 für Kirchheim. Heute zeigten alle von uns dass wir auch im Einzel punkten können. 3 von 4 Einzel gingen an uns. Stephan, Oli und Didel gewannen klar in 2 Sätzen. Das 1. Einzel war bis zum Ende offen. Es gewann der mit der besseren Kondition und das war Thimm Spitzer an diesem Tag. Unser Mix konnte heute leider nicht punkten. Sie verloren gegen Gesa Ladewig und Kai Bastian mit 13:21 und 14:21 und verkauften sich dabei absolut unter Wert.

Somit ergibt sich nach dem 12. Spieltag eine absolut kuriose Tabellensituation. Ohne genau nachgerechnet zu haben, wird meiner Meinung nach am letzten Spieltag aus 4 Mannschaften ein weiterer Absteiger neben Gittersee gesucht. Jetzt heisst's nochmal Arschbacken zusammenkneifen und im letzten Punktspiel die nötigen Punkte einfahren; auch wenn wir beim Tabellenersten und zweiten ranmüssen.

Heimspiel Niederwürschnitz/Gittersee

ERFOLGREICHES WOCHENENDE FÜR DHfK 1 - ZWEIMAL 6:2 - ERSTMALS AUF PLATZ 6


Mit einer maximalen Punkteausbeute aus den zwei Heimspielen steht die erste Vertretung unseres Vereins am 12. Spieltag erstmals auf dem Relegationsplatz der Tabelle. Unsere sächsischen Gegner wurden beide mit 6:2 auf die Heimreise geschickt.

Samstag um 16 Uhr wurde pünktlich mit dem Damendoppel um dem 1. Herrendoppel begonnen. Unsere beiden Mädels Elisa und Maria zeigten gegen das Niederwürschnitzer Doppel Klötzer/Rurainski eine ordentliche Leistung, ohne ihre Gegner wirklich in Bredouille bringen zu können. Am Ende hieß es 21:17 und 21:13 für das Gästedoppel. Zeitgleich im 1. Herrendoppel standen Kunert/Pischel und nicht wie erwartet Skalicky/Herout (die Wirtschaftskrise macht auch in Niederwürschnitz nicht halt :-) vor der Flinte. Dies machte die Sache wesentlich einfacher; ohne zu glänzen ging das Spiel an Stephan und Benny mit 21:15 und 21:19.
Das zweite Herrendoppel gewannen Mathias und Ronny gegen die beiden Ersatzspieler der Würschnitzer klar und deutlich. Mit einem 2:1 Vorsprung ging es nun in die Einzel.
Auf unserer Seite wurden die Einzel von Benny, Ronny, Stephan und Josi gespielt; auf Seiten der Gäste traten Robert Kunert, Dirk Nötzel, Andreas Pischel und Susi Klötzer an. Das 1. und 3. HE wurde in 2 Sätzen gewonnen. Ronny war bis zum 19:15 im 2. Satz auf der Siegerstraße. Leider hat er diesen noch aus der Hand gegeben und im 3. Satz gegen Dirk Nötzel nicht mehr zu seinem Spiel finden können. Josi konnte nach gewonnenem ersten und verlorenem 2. Satz, das Dameneinzel gegen Susi Klötzer noch für uns entscheiden. 21:12, 12:21; 21:12 der Endstand.
Somit war der Sieg vor dem abschließenden Mix besiegelt. Trotzdem hatten Mathias und Josi noch eine Rechnung zu begleichen. Mit 21:14 und 22:20 konnten sich die beiden für die Niederlage in der letzten Saison revanchieren.
Ein Sieg im Rücken sollte nun auch der Tabellenletzte aus Gittersee beide Punkte in der Halle lassen. Im Gegensatz zur Aufstellung vom Samstag ist Oli in das 3. Herreneinzel und Stephan auf Position zwei gerückt.
Stephan, Benny und Elisa, Maria eröffneten das Punktspiel. Leider ist für unsere Mädels beim 18:21 und 20:22 gegen Sandra Zdzieblik und Ina Tippelt nicht mehr rausgesprungen.
Das erste Doppel wurde mit 21:16 und 21:17 gegen Sebastian Dunst und Emma Valdes nach Hause geschaukelt.
Mathias und Ronny konnten zum Glück nach verlorenem ersten Satz ihre Gegner Alois Henke und Tom Wendt in Satz 2 und 3 niederkämpfen. Wieder gings mit einer 2:1 Führung in die Einzel. Doch heute konnten wir alle 3 Herreneinzel gewinnen.
Benny gewann im 1.Herreneinzel gegen Sebastian Dunst.
Im 2. Herreneinzel hatte Stephan einige Mühe mit Emma Valdes und benötigte 3 umkämpfte Sätze um den Sieg für uns einzufahren.
Oli begann sein Einzel gegen Tom Wendt sichtlich nervös, hat sich aber rechtzeitig gefangen und verdient in 3 Sätzen gewonnen.
Das Dameneinzel bestritten Ina Tippelt und Josi. 3 hart umkämpfte, schön anzusehende Sätze brachten heute leider keinen Sieg für uns. Dafür war auf unser Mix wieder Verlaß. Gegen Henke/Zdzieblik ließen sie nix anbrennen und gewannen verdient.
Nach diesem Spieltag sind wir nun mit 9 Punkte auf dem 6. Tabellenplatz; zwei Punkte vor dem BC Kirchheim. Trotz der deutlichen Siege muss jedem klar sein, dass er im Training noch viel Schweiß vergießen muss, damit wir auch nach dem letzten Spieltag dort stehen.         

 Heimspiele 1.Mannschaft:
Spieplan


 Sponsoren:
Sponsor Yonex

Sponsor Architekturbüro Näther

Hotel Michaelis Leipzig

Fankhänel und Müller Ingenieurbüro für Tragwerksplanung

SNP Architekten und Ingenieure GmbH

 Förderer:
Förderer